Kompetenzzentrum Kunststoff Troisdorf

TROWISTA GmbH

Kaiserstraße 1a
53840 Troisdorf
Deutschland

Telefon: +49-2241-806566

info@trowista.de

Webinar: Einstieg in die Industrie 4.0 - Vorstellung des Förderprojektes WIN4KMU

Mittwoch, 8. Dezember 2021

Wir möchten Sie herzlich zu unserem kostenfreien Webinar am 09.12.2021 um 16:00 Uhr einladen.

Das Webinar richtet sich vor allem an kleine- und mittlere Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Kunststoffindustrie in NRW. Es werden Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote aus dem Bereich der Industrie 4.0 sowie das Landesförderprojekt WIN4KMU vorgestellt. Mehr dazu finden Sie weiter unten.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns und bitten um Ihre unverbindliche Anmeldung. Senden Sie bitte hierzu eine kurze E-Mail an Herrn Alexander Miller, millera@trowista.de. Bei Fragen steht Ihnen Herr Miller auch telefonisch unter 02241-8960214 zur Verfügung.

Sie können alternativ auch jederzeit und ohne Anmeldung unter folgendem Link teilnehmen:

Klicken Sie hier, um an der Besprechung teilzunehmen

Worum geht es?

Umfassende Industrie-4.0-Lösungen sind bisher nur unzureichend in die Fertigung integriert. Das Forschungsprojekt WIN4KMU, das vor kurzem gestartet ist und vom Land NRW gefördert wird, adressiert diesen Umstand durch Entwickeln einer einfach zu implementierenden IIoT-Plattform. Im Fokus stehen das Extrahieren von Maschinendaten und deren Verarbeitung sowie das Speichern der Daten vor Ort auf sog. Edge Devices oder in der Cloud. Der Datentransfer soll dabei via Internet und Mobilfunk (5G) realisiert werden. Zwei typische, exemplarische Anwendungsfälle aus der Produktionsumgebung demonstrieren den Nutzen, der mit dem Sammeln und Auswerten der Daten einhergeht.

Das Konsortium, bestehend aus der SHS plus GmbH aus Dinslaken, dem Lehrstuhl für Produktionssysteme an der Ruhr-Uni Bochum, dem Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen und der q.beyond AG in Köln, sucht kleine und mittlere Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Kunststoffverarbeitung in NRW, die als Pilotanwender ihren kostenlosen Einstieg in die Industrie 4.0 erproben wollen.

Das Zukunftszentrum KI NRW der ZENIT GmbH in Mülheim an der Ruhr begleitet das Projekt beratend mit einer vom Land geförderten Digitalisierungsberatung auf Shopfloor-Ebene.

Agenda

  • Begrüßung
  • Patrick Sapel: Vorstellung IKV und Motivation für WIN4KMU
  • Uwe Schnepf: Vorstellung q.beyond und Edge Computing für Retrofit und Industrie 4.0  für KMUs
  • Alexander Eickhoff: Vorstellung Zukunftszentrum KI NRW der ZENIT GmbH und die geförderte Shopfloor-Beratung zum Einstieg Industrie 4.0 für KMUs
  • Fragen und Diskussion

Zu den Personen:

  • Patrick Sapel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen. Sein Forschungsgebiet umfasst die Produktionsplanung und -automatisierung in Spritzgießbetrieben.
  • Alexander Eickhoff ist als Berater bei der ZENIT GmbH in Oberhausen tätig und leitet dort das Zukunftszentrum KI NRW.
  • Uwe Schnepf ist Leiter Branchenlösungen Industrial IoT & Strategische Partnerschaften bei der q.sbeyond AG in Köln.